Autorenkram, Gedankenkotze

Der Chat zum Post über die Namen

[Reupload vom 9.6.2017]
Gestern haben wir ja einen Post auf NYAWG gesetzt, der blumige Namen behandelte. Ihr wisst dadurch vielleicht auch, dass ich ein großer Fan von Namen bin und die Namensuche selbst liebe. Da auf unserem Instagram dann auch noch eine kleine Wochenendchallenge gepostet wurde, wollte ich hier die Chance nutzen, diese Challenge zu beantworten und gleichzeitig einfach mal zu chatten. Das ist also der Chat zu dem Post der über Namen war. Toller Name, nicht wahr?

Die von uns gestellte Aufgabe ist: Benenne deine Top 5 Vornamen. Eigentlich führe ich so etwas ja nicht. Ich denke mal, das geht den meisten auch so und für mich persönlich ist es schwer, jetzt genau die 5 Vornamen festzulegen, die ich mag. Aber … es ist eine Challenge, also versuchen wir es.
Platz 1 ist der Name, den ich meinem Sohn geben würde (auch wenn der nie existieren wird, denn ich bin strikt gegen Kinder). Und zwar Thomas William. Ok, eigentlich sind das zwei Namen und jedem zweiten meines Bekanntenkreises sollte der Grund für diese Namensgebung bekannt sein. Tom Hiddleston als Inspiration, Tom dann als Name. Außerdem heißen viele Bösewichte (Tom aus Tom und Jerry, Tom Riddle, der Schauspieler von Malfoy heißt auch iwie Tom) so. Das ist ein gutes Omen.

Der 2. Name den ich wählen würde, wäre ebenfalls ein Name, den ich früher für meine (nonexistenten) Kinder gedacht habe. Und zwar Ennie-Fey. Das ist ein ziemlich fantastischer Name, im Bezug auf das Genre. Ich glaube, im Normalfall würde Niemand so heißen wollen, aber vielleicht endet ja mal ein Charakter mit diesem Namen.

Name Nummer 3 geht an “Sebastian”. Der ist nämlich nicht nur einer meiner liebsten Anime-Charaktere sondern auch einer der Antagonisten aus meinem Buch “Death Scythe”. Ich mag einfach, wie der Name klingt. Simpel, aber dennoch schön. Und auch dessen Bedeutung ist schön, die hab ich gerade leider nur wieder vergessen …

Und schon der 4. Name geht an einen eher neueren Namen aus meiner Kreation. Und zwar Sindri. Das ist ein nordischer Name, ich glaube es war finnisch, der so etwas ähnliches wie Trivial bedeutet. Für meinen Charakter passt das und, um auch etwas aus der mehr oder weniger mythologischen Kategorie zu haben, ist Sindri verdient auf diesem Platz.

Letztendlich der 5. Platz und hierbei möchte ich sagen, dass ich eigentlich keinen dieser Namen wirklich favorisiere. Es sind Namen und …  naja, den ultimativ liebsten Namen habe ich jetzt nicht unbedingt. Das merkt man auch, bei meinem letzten Namen in diesem Ranking, der eigentlich ziemlich dämlich begründet ist. Und zwar: Max. Englisch ausgesprochen, bitte, denn in Deutsch finde ich den Namen einfach nur schrecklich. Max heißt ein Cartoon-Charakter, den ich ziemlich mag und für eine Zeit lang hatte ich meinen Usernamen auf Twitter auf Max umgestellt. Ich weiß nicht warum, aber dieser Name hat einfach diesen gewissen Charme. Deshalb hat Max auch einen Platz auf diesem Ranking.
Und ja, das waren ja auch schon die 5 Top Namen, die ich mir binnen weniger Minuten aus der Nase ziehen konnte. Wenn ihr auch gerne los werden wollt, welche Namen ihr klasse findet, geht doch einfach mal hier hin und antwortet. Dann könnt ihr auch gleich dem Instagram von NYAWG folgen, um auch da immer aktuell auf Stand gebracht zu werden, was neue Posts von uns angeht. Gerade ein MUSS für Autoren!


In dem Hauptpost bin ich nicht wirklich dazu gekommen, darüber zu reden. Namen haben immer eine sehr besondere Bedeutung bei mir. Das habe ich gerade gemerkt, als ich meinen ersten, richtigen Roman geschrieben habe. In “Corvus- Rückkehr der Raben” habe ich einige Charaktere, die perfekt auf ihre Namen passen, obwohl ich die Namen und deren Bedeutung eigentlich erst viel später nach geschaut habe. Zum Beispiel bedeutet Jaqueline so ungefähr “Die von Gott beschützte” (ich laber das gerade so aus meiner Erinnerung her weg … ).
Mein Buch “Death Scythe” war hingegen ganz fixiert mit Namen, schon von Anfang an. Jeder Charakter hat einen Namen, der irgendwie zu ihm passt und das war mir auch wirklich wichtig. Die Namenssuche bei diesem Projekt hat auch echt lange gedauert, war am Ende aber meiner Meinung nach recht erfolgreich.
Für mich ist es eigentlich auch wichtig, dass mein keine all zu gewöhnlichen Namen nimmt. Ich möchte keine 0815 Typen da haben mit Namen, die du schon zehn Mal gehört hast. Aber anderer seits bringt es auch nichts, deinen Urban Charakter wie eine Nebenfigur aus der Herr der Ringe Reihe zu benennen. Zugleich scheint meine Aussage unpassend, immerhin habe ich in meinem Ranking zuvor mehrere ziemlich unbesondere Namen genannt. Naja …

Und jetzt noch ein Schlusswort. NYAWG ist mein kleiner Schreibblog für Autoren. Ich versuche da jüngeren Schreibern eine Seite zu geben, auf der sie sich umschauen können und klar, davon gibt es viele aber das hindert mich doch nicht daran, in den großen Pool der Internetseiten zu stürzen.
Schaut unbedingt bei den Links vorbei, das würde mich sehr freuen. Und markiert euch auch den 5.10. in euren Kalendern – denn da wird es auch etwas von mir geben. Aber was? Das erfahrt ihr später noch. Jetzt erstmal einen schönen Freitagabend, meine Lieben. Bis zum nächsten Post.

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s