Favoriten, Gedankenkotze

Once upon a 2017

Willkommen im neuen Jahr! 2018 ist da, neue Chancen stehen uns bevor und der Countdown läuft, bis wir unsere Vorsätze wieder zur Seite schieben. Ich hab die letzten Monate wieder ein Päuschen eingelegt, um mich um die Uni zu kümmern. Deshalb gibt es aber jetzt wieder neue Posts mit ganz viel Pepp, Inspiration und im Bestfall auch Durchhaltevermögen! Heute aber möchte ich mit euch, ganz in Jauch-Stimmung, das letzte Jahr vorbei ziehen lassen, was jetzt noch etwas komisch ist – bei mir ist es noch November 2017. Also, schrauben wir die große Uhr noch mal etwas zurück und reisen zum Beginn des Jahres 2017.


Errungenschaften

Am Ende des Jahres sollte man sich vor Augen führen, was man im vergangenen Jahr alles erreicht hat und sich einmal ganz doll auf die Schulter klopfen. Hier also eine kleine Ansammlung an Dingen, auf die ich im letzten Jahr sehr stolz gewesen bin!

  1. Ich habe einen meiner größten Wünsche erfüllt und habe mir im April mein erstes Tattoo stechen lassen (“Loki – Chaos – Lies – Mischief”). Ich liebe es so sehr und kann das Nächste überhaupt nicht abwarten.
  2. Ich hab mein Abitur geschafft! Nach 13 Jahren Quälerei durch uninteressante Schulfächer, Mathe & idiotische Mitschüler! Und sogar mit einer mündlichen Eins!
  3. Ich bin zum ersten Mal ohne meine Eltern in den Urlaub gefahren! An den Heimweh-Abwendungs-Fähigkeiten muss ich zwar noch arbeiten, aber hey! Ein Anfang! Für uns ging es btw. nach London!
  4. Mit meiner liebsten Schwester Julie habe ich im Herbst ENDLICH “Götterwahn” veröffentlichen können, woran wir über 2017 hinaus gearbeitet hatten. Es war ein starkes Stück Arbeit (und teuer!), aber es hat sich so sehr gelohnt!
  5. Ich hab mir eine neue Chance mit dem Bloggen gegeben und ein Konzept gefunden, mit dem ich zufrieden bin! Dazu haben ich und Elise C. Cartrose auch noch NYAWG ins Leben gerufen – wo ihr noch mehr Schreibtips bekommen könnt!
  6. Ich habe meine erste pure Autorenmesse mit meinen liebsten Schreibmenschen besucht!
  7. Ich studiere! Und zwar Anglistik & Germanistik an meiner Wunschuni!

Eine Selfie-Runde – Paulina durchs Jahr

Ich finds immer schön, mir anzusehen, wie ich mich durchs Jahr hindurch verändert habe. Bei mir ändert sich vom Gesicht zwar nicht viel, aber dafür bei der Haarfarbe. Von silberner Perrücke (Bild 1) über gewohntes Blond, hin zu pink und dann ins helle Braun. Was mir aber auffällt, meine Foto-Skills bezüglich Selfies sind in diesem Jahr hundert pro besser, als in 2016!


Musikalische Favoriten

Da sich bei mir der Musikgeschmack fast vollständig in die Kategorie “Musical” verbarrikadiert hat, wollte ich euch meine ultimativen Favoriten des Jahres vorstellen! Ganz oben stehen da zwei Musicals, die ich einfach so unglaublich liebe! Zum einen Be More Chill (das hab ich schon einmal hier vorgestellt). Darin geht es um Intelligenzen in kleinen Micro Chips, die dafür sorgen, dass du cool und sozial akzeptabel bist. Aber ob das so gut klappt? Die Sänger aus dem Musical sind alle so goldig und ihre Stimmen sind fantastisch. BMC ist ein Off-Broadway Musical, aber ich würde es ihnen so unglaublich gönnen, auf den Broadway zu gelangen! Hört unbedingt mal rein!
Auf Platz 2 steht ein Musical, bei dem die Meisten wahrscheinlich ihre Augen verdrehen werden. Denn, wenn Leute an “Spongebob Schwammkopf” denken, erinnern sie sich nur an seltsame, schrille Cartoon-Folgen aus ihrer Kindheit. Aber wer Spongebob früher geliebt hat, der wird sich in das neue Broadway Musical verlieben! Mit Ethan Slater als Spongebob findet man eine so gute Seele, mit einer herrlich schönen Stimme. Die Musik ist nicht schlecht und die Geschichte nicht so dumm und unsinnig, wie man sie erwarten würde. Es gibt Rap-Parts von Plankton, ein “One Day More”- Equivalent und mein absolutes Lieblingslied aus der Serie “Best Day Ever” kommt auch darin vor! Dieses Musical schlägt BMC fast schon!


Filmische Favoriten

Natürlich hab ich in 2017 auch das Kino besucht und ich fackel nicht lange herum – natürlich habe ich “Thor-Ragnarok” gesehen. Es ist nicht mein liebster Thor-Film geworden, aber Loki nach 4 Jahren Warten wieder auf der großen Leinwand zu sehen, hat mich einfach so erfreut. Noch mal Entschuldigung an die Frau vor mir, der ich vor Freude gegen den Sitz getreten habe (Sie hätten es besser wissen müssen).
Ein weiterer Marvel-Film der mich in diesem Jahr erfreut hat, war die Neu-Auflage von Spiderman. Tom Holland als neuer Peter Parker hat es wirklich gut gemacht und mir tut jetzt schon leid, was ihm (und Loki) im Infinity War nächstes Jahr angetan wird. Dem Götter-Thema aus Guardians of Galaxy 2 konnte ich auch nicht entfliehen. Mir hat dieser Film sogar besser gefallen, als er Erste – obwohl ich mit dieser Meinung wahrscheinlich ziemlich alleine da stehe, hm?
Um aus dem Marvel-Thema hervor zu kommen – unter den Animationsfilmen hat “The Lego Batman Movie” gefallen. Ich hatte nicht viel davon erwartet – nur ein weiterer, seltsam lustiger Kinderfilm. Aber es war so gut! Die Charaktere waren klasse geschrieben, die Lego-Animation sah fantastisch aus und die Joker-Batsy Beziehung hat mein Herz erwärmt! Einer der besten Filme aus 2017.
Letztendlich möchte ich euch noch “Die Mumie” vorstellen. Ich dachte erst, dass der überhaupt nicht werden kann. Mit 10 habe ich im Urlaub die alten Mumien-Filme gesehen und den Kritiken nach konnte dieser Film gar nicht gut werden. Aber mit Russel Crow als Jeckyll and Hyde, einem Protagonisten mit Götter-Komplex und einfach dem gesamten Götterthema haben mich die Macher des Filmes so umgehauen!

Hallo, Hallo – Paulina aus der Vergangenheit noch mal. Ich trage noch einmal nachträglich den neuen Star Wars Film “The Last Jedi” auf die Liste. Den Film habe ich gestern (am 21.12) im Kino gesehen und bin so hin und weg! Ein super Film und Kylo Ren & Hux bleiben einfach Liebe!


Serienfavoriten!

Achtung – Achtung! Im Gegensatz zu 2016 gibt es in diesem Jahr sogar mal Non-Cartoon Serien, die ich euch vorstellen will. Aber erstmal das altbekannte – in 2017 hat sich der Cartoon “Star vs the Forces of Evil” in mein Herz zurück gekämpft. Wo die zweite Staffel, die im Februar geaired ist, mich nicht überzeugen konnte, hat Staffel 3 ab Juli mein Herz zurück erobert und verdammt Leute – ich bin so gespannt, wie es weiter gehen wird!
Dazu kommt auch noch der neu gefundene Cartoon “Camp Camp” von Roosterteeth. Den habe ich durch Twitter-Freundschaften entdeckt, als ich grad erkältet war. Die zweite Staffel hat mir ab Juni dann noch einen ultimativen Favoriten geboten – ach, Daniel!
Um jetzt aber noch auf Non-Cartoons zu kommen:
Im Frühjahr 2017 kam American Gods auf Amazon Prime heraus. Nachdem ich das Buch gelesen habe (und mit den Arbeiten an Götterwahn nebenbei) war ich sehr neugierig, was diese Serie liefern würde. Es war etwas sehr seltsam und manchmal bin ich nicht ganz hinter her gekommen und von den Sex-Szenen komme ich gar nicht erst zu sprechen – aber alles in Allem freue ich mich schon auf die nächste Staffel!
Zuletzt möchte ich euch noch “Lucifer” vorstellen. Lustigerweise basiert das genauso wie “American Gods” auf die Idee von Neil Gaiman. Lucifer handelt von dem auf die Erde gekommenen Teufel, der dem LAPD bei Ermittlungen hilft und plötzlich Menschlichkeit an sich erkennt. Viele in meinem Umkreis fanden die Serie langweilig, aber ich fand sie so unglaublich gut! Herz zerreißend, spannend und – Tom Ellis ist schon ein echt hübscher Mann, nicht wahr?


Vorsätze 2017

Was hab ich mir eigentlich für das letzte Jahr vorgenommen? Was wollte ich erreichen und hab ich es letztendlich auch geschafft? Lasst uns mal schauen:

  • Beende die Schule mit einer guten Note – Joa, mit meinem 2,9 Durchschnitt bin ich nicht mal so unzufrieden. Andere haben da zwar was Besseres geschafft, aber ich bin zufrieden! Immerhin hat mich das auf meine Wunschuni gebracht.
  • Beende alle deine Cosplays – mehr oder weniger geschafft. Ich hab im Januar 2 Cosplays angefangen, von dem ich eines still legen musste. Ein anderes (Yuri Plisetsky) habe ich aber fertig gestellt und es wartet schon ganz dringlich darauf, ausgeführt zu werden.
  • Gewinne den WriYoBo – im Januar hatte ich mir 350k vorgenommen und das klang eigentlich auch logisch, weil ich 5 Monate frei haben würde. ABER ich hab es leider nicht geschafft. Schreiben ging in diesem Jahr irgendwie nicht so gut, aber ich wollte es letztendlich auch nicht erzwingen. Ich hoffe, dass es 2018 besser läuft – dann ohne WriYoBo!
  • Poste mehr auf YouTube – ja, das hab ich im Frühjahr zwar mehr oder weniger geschafft, aber danach auch nicht mehr wirklich. Ich wollte YouTube als eine Plattform ausprobieren, auf der ich auf mich und meine Bücher aufmerksam machen konnte, aber ich bin nicht wirklich zufrieden mit dem, was ich geschaffen habe. Meine Kamera produziert immer so ein Rausch-Geräusch, von dem ich nicht weiß, wie ich es weg bekomme und im Schneiden von Videos bin ich auch nicht so super. Darum – vielleicht mal wann anders wieder.
  • Veröffentliche Götterwahn – GESCHAFFT! Und darüber bin ich sehr, sehr, sehr stolz!

Alles in Allem hab ich meine anfänglichen Vorsätze vielleicht nicht all zu perfekt eingehalten, aber unzufrieden bin nicht. 2017 war trotz gebrochener Vorsätze ein gutes Jahr!


Vorsätze 2018

Ich würde das neue Jahr nicht beginnen, ohne mir wieder unrealistische Ziele zu setzen, die ich nicht einhalte – hehe. Na, lasst uns doch mal versuchen, einige erstrebbare Ziele anzusteuern:

  • Mindestens 1 Buch beenden!
  • Alle meine Prüfungen in der Uni bestehen (was da alles ab Februar auf mich zu kommt)
  • Neue Sachen ausprobieren (Fotografie, Filmen etc.)
  • Geld sparen
  • Menschen, die mich nur runterziehen aus meinem Leben raus schneiden
  • 2018 zu dem produktivsten Jahr überhaupt machen!

FROHES NEUES JAHR!

Ich bin gespannt, was 2018 auf uns zukommt. Aber, um 2017 für immer hier fest zu halten, wollte ich euch noch einige Lieblingsfotos von diesem Jahr hier posten. Ich hoffe, für euch war 2017 genauso erfolgreich, wie bei mir und dass 2018 genauso fantastisch wird!

Eure Paulina

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s